Die Würde des Tones ist unantastbar.

Startseite
Verband
Tonmeistertagung
Seminare
Sonstige Veranstaltungen
2015
2014
2013
2012
2011
2009
2007
2005
Aus- und Weiterbildung
Foren
Das VDT Magazin
Mitgliederpräsentation
Bookshop
Presse
Newsarchiv
Umfrage VG BK
MyVDT Einloggen
MyVDT Registrieren
Verband Deutscher Tonmeister e.V.
Am Zaarshäuschen 9
51427 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 2204 23595
Telefax: +49 2204 21584
E-Mail: vdt@tonmeister.de
VDT
English

International Conference on Spatial Audio 2011

Herzlich Willkommen

Vom 10. bis 13. November 2011 fand an der Hochschule für Musik in Detmold die erste International Conference on Spatial Audio (ICSA) mit rund 150 Teilnehmern statt.

Der mit ungewöhnlich hohem Aufwand vorbereitete viertgige Fachkongress war im Rahmen einer Kooperation des Verbands Deutscher Tonmeister (VDT) und der deutschen und europäischen Gesellschaften für Akustik (DEGA und EAA) mit dem Erich-Thienhaus-Institut an der Hochschule für Musik Detmold realisiert worden.

Die ICSA war mit dem Anspruch angetreten, alle heute verfügbaren Aufnahme- und Wiedergabeverfahren zur Mehrkanalaufnahme und -wiedergabe von Musik systematisch vorzustellen und diese anhand praxisnaher Musikaufnahmen, die eigens für diesen Zweck angefertigt worden waren, für Profis ebenso wie für Laien erfahrbar zu machen. Damit war die Fachkonferenz hinsichtlich ihrer Konzeption, ihrer Komplexität und ihres professionellen Anspruchs bisher einzigartig.

In je einem Bühnen-, Abhör- und Regieraum waren Wiedergabesysteme für die einzelnen Verfahren parallel installiert, die während der Konferenz für Hörvergleiche eingesetzt wurden. In thematisch gegliederten Plenarvorträgen, Vortrags- und Postersessions wurden Grundlagen sowie aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert. Workshops widmeten sich der praktischen Umsetzung der Aufnahme- und Wiedergabeverfahren sowie ihrer ästhetischen und psychoakustischen Wirkung auf die Musikwahrnehmung.

Eckdaten wie vier parallel betriebene Abhörräume oder mehr als 120 Mikrofonkanäle für die im Vorfeld durchgeführten simultanen Musikaufnahmen lassen den getriebenen Aufwand erahnen. Ziel war dabei die Produktion professioneller Aufnahmen mit verschiedenen Aufnahmetechniken fr die Wiedergabe mit etablierten und neuen Wiedergabeverfahren wie Mehrkanal-Stereofonie, Wellenfeldsynthese, Ambisonics, 2+2+2 und Auro3D. Dabei bestand eine Herausforderung für die Tonmeister während der Aufnahmen beispielsweise darin, zwischen ästhetischer und technischer Freiheit auf der einen und der Vergleichbarkeit der Systeme auf der anderen Seite einen gelungenen Kompromiss zu finden.

Die ICSA richtete sich in erster Linie an Tonmeister, Tontechniker, Forscher, Lehrende und Ingenieure der Elektroakustik sowie Audio- und Beschallungstechnik, aber ebenso an Laien mit Interesse an aktueller Audiotechnik. Sie alle erlebten ein umfangreiches wissenschaftliches und gleichzeitig praxisbezogenes Programm mit Vorträgen, Postern und Workshops, Produktbeiträge verschiedener Firmen der Audiobranche.

Als Highlight wurden spezielle Hörvergleichstests und vergleichende Demonstrationen aller aktuellen rumlichen Wiedergabeverfahren angeboten, bei denen die Tagungsteilnehmer Gelegenheit hatten, führende Theoretiker und Praktiker der einzelnen Verfahren kennen zu lernen. Außerdem fanden zwei Konzerte mit Musikern statt, die WFS-Verfahren in ihren Kompositionen einsetzen oder die an den Aufnahmen für die Hörvergleiche beteiligt waren.

Die für die ICSA angefertigten Musikaufnahmen wurden allen Teilnehmern der Fachkonferenz sowie Lehr- und Forschungseinrichtungen für eigene Forschung und Hörerfahrungen zur Verfügung gestellt, um Möglichkeiten und Grenzen der einzelnen Aufnahme- und Wiedergabeverfahren weiter zu untersuchen.

 

ICSA-Videodokumentation

Die Aussteller auf dem ICSA

DirectOut Technologies
Foyer Sommertheater

 
Four Audio
Foyer Sommertheater

 
IOSONO
Foyer Sommertheater

 
Meyer Sound
kl. Seminarraum, ETI

 
TU Dresden
Foyer Sommertheater

 

Sponsoren des ICSA

ADAMSON, http://www.adamsonsystems.com (Public address system auditorium Sommertheater) AUDIO EXPORT, www.audioexport.de
(Second loudspeaker set-up in WFS studio)

DirectOut Technologies, www.directout.eu
(MADI-Infra structure for ICSA-Recordings, in Sommertheater and WFS studio)

Institut fr Rundfunktechnik, www.irt.de
(headphones for workshop)

Meyer Sound, www.meyersound.de
(Conference bags)

musikelectronic geithain gmbh, www.me-geithain.de
(Monitors for 3D-Audio gr. Seminarraum)

NEUMANN.BERLIN, www.neumann.com
(Loudspeaker set-up for 40-channel 3D-WFS/Ambisonics systems)

 

ICSA Team

Gisela Jungen, Annette Peters, ICSA Secretariat
Dr.-Ing. Malte Kob, Chair of local organisation
Dr.-Ing. Günther Theile: Chair of VDT organisation
Malte Heins, Technical Chair of local organisation
Michael Sandner: Tonmeister of ICSA recordings
Jörn Nettingsmeier, Malte Heins: Technical Chairs of ICSA recordings
Guido Hahnke, Matthias Kieslich, Andreas Meyer, Jörn Nettingsmeier, Mario Otten: Room Chairs
Stefan Antonin, Sebastian Clobes, Hannes Fritsch, Guido Hahnke, Tobias Heß, Matthias Kieslich, Toygun Kirali, Sebastian Müller, Benny Reichert, Dominik Streicher: ETI Student helpers
Addlips!, Antares Ensemble, Brass ensemble HfM Demtold, Jan Croonenbrock, Andrey Doynikov, Antonia Feuerstein, Piotr Oczkowski, Harumi Saito, TenHagen-Quartett, Axel Wolloschek, Thomas Wypior: Musicians of ICSA recordings

Copyright VDT 2004 – 2017       Datenschutz      Impressum      Kontakte