Die Seel ist symphonisch.

Hildegard v. Bingen
Startseite
Verband
Tonmeistertagung
Seminare
Sonstige Veranstaltungen
Aus- und Weiterbildung
Foren
Das VDT Magazin
Mitgliederpräsentation
Bookshop
Presse
Newsarchiv
Umfrage VG BK
MyVDT Einloggen
MyVDT Registrieren
Verband Deutscher Tonmeister e.V.
Am Zaarshäuschen 9
51427 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 2204 23595
Telefax: +49 2204 21584
E-Mail: vdt@tonmeister.de
VDT
English

Referat Arbeit, Recht & Soziales

Aktuelles

BGH-Urteil 2002:

Der Beitrag eines Mischtonmeisters zum Klangbild eines Filmwerkes kann eine

urheberrechtlich schutzfähige Leistung sein und ihm die Rechtsstellung eines

Miturhebers des Filmwerkes verschaffen.

b) Zu den Voraussetzungen, unter denen eine Verwertungsgesellschaft verpflichtet

ist, die Rechte und Ansprüche eines Mischtonmeisters wahrzunehmen.

BGH, Urt. v. 13. Juni 2002 - I ZR 1/00 - OLG Köln

Gutachten des Kulturministeriums der Tschechischen Republik 19.4.2006: "Fragestellung Nr. 1: Wie kann man Berufe charakterisieren, die als Tonmann, Tonmeister, Tonregisseur, Tontechniker u.ä. bezeichnet werden? Können all diese Berufe unter der zusammenfassenden Bezeichnung Tonmann erfasst werden? [...]
Fragestellung Nr. 2: Kann die Tätigkeit des Tonmannes (für die Zwecke dieses Gutachten-Auftrags werden auch die übrigen in der vorherigen Fragestellung genannten Berufe zusammenfassend als Tonmann bezeichnet, im Bedarfsfall sind sie jedoch in den Antworten voneinander zu
unterscheiden) als eine künstlerische Tätigkeit und das Ergebnis dieser Arbeit als Kunstwerk bezeichnen?"

"Tonmeister-Urteil" des BGH 1982: "Der Tonmeister einer Rundfunkanstalt kann nicht generell als ausübender Künstler im Sinne des § 73 UrhG anerkannt werden, weil die zu seinem Berufsbild typischerweise gehörenden Tätigkeiten keine Mitwirkung bei der künstlerischen Werkinterpretation darstellen. Lediglich im Einzelfall bzw. für bestimmte Fallgruppen könnte eine andere Beurteilung gerechtfertigt sein."

Mindesthonorar für mehr Freiberufler

Berliner Zeitung vom 28.8.15  Berliner_Zeitung.pdf


Zeitungsberichte: Die Versäumnisse der GEMA

In zwei interessanten Artikeln setzt sich die „Welt am Sonntag“ kritisch mit dem Handeln der GEMA auseinander.

Leistungsschutz_Tonmeister_pdf.pdf

In dieser Arbeit wird über die rechtliche Lage des Tonmeisters beim Leistungsschutz für seine Tätigkeit berichtet.

Prasentation Arbeit & Soziales.zip

In dieser interaktiven Power Point kann man alle Strukturen und Begriffe aus dem Arbeitsumfeld anzeigen. Durch einen Klick auf die Begriffe öffnet sich ein Erklärungsfenster. Durch einen Klick auf den Return-Button rechts unten kommt man zur Präsentation zurück.

141121_Strukturen und Funktion der GVL.pdf

Diese Präsentation zeigt die neueste Struktur der Gesellschaft für die Verwertung von Leistungsschutz-Rechten GVL

 

 

Ihre Referenten und Ansprechpartner

Dipl. Ing. Hans Schlosser

referenten-arbeit_recht_sozialesattonmeister.de

Hans Schlosser
Dipl. Ing. Peter Hirscher

referenten-arbeit_recht_sozialesattonmeister.de

Peter Hirscher

 

Das Referat Arbeit, Recht & Soziales stellt sich vor

Mehr als zwei Millionen Menschen arbeiten in Deutschland selbstständig. Insbesondere in den kreativen Branchen Medien, Kommunikation, PR oder Kultur ist dies keine Seltenheit mehr. Die vielen oft undurchsichtigen Aspekte im Arbeitsrecht, der sozialen Absicherung und der Steuergesetzgebung sind für die Selbstständigkeit extrem wichtig. Das Referat versucht, Begrifflichkeiten und Zusammenhänge auf einfache Art und Weise verständlich zu machen, zur Lösung von Problemen beizutragen und für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Für eine Erstberatung in Rechtsfragen steht unseren Mitgliedern ein Rechtsanwalt zur Verfügung - Anfragen an die Geschäftsstelle oder Referatsleiter Hans Schlosser.

Copyright VDT 2004 – 2017       Datenschutz      Impressum      Kontakte