Musik ist unter den Künsten die komplizierteste, aber die mächtigste ?
vergleichbar etwa dem Flugzeug unter den Verkehrsmitteln.

Startseite
Verband
Tonmeistertagung
Seminare
Sonstige Veranstaltungen
Aus- und Weiterbildung
Foren
Das VDT Magazin
Literaturhinweise
Presse
Newsarchiv
Umfrage VG BK
MyVDT Einloggen
MyVDT Registrieren
Verband Deutscher Tonmeister e.V.
Am Zaarshäuschen 9
51427 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 2204 23595
Telefax: +49 2204 21584
E-Mail: vdt@tonmeister.de
VDT
English

Regionalgruppe Leipzig

Aktuelles


 

Ansprechpartner

Leitung

Prof. Dr. -Ing. Michael Hösel

mhoeselaths-mittweida.de

Michael Hösel
 

 

Die Regionalgruppe Leipzig und ihre Leiter stellen sich vor

Die Regionalgruppe Leipzig ist die jüngste VDT-Gruppe und umfasst die Mitglieder in den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

Leiter dieser Gruppe ist Michael Hösel, Professor für Hörfunk/Audiotechnik an der Hochschule Mittweida.

Aktuell

Bericht und Fotos vom letzten Gruppentreffen:

Ingenieurskunst und Handwerk - Mikrofone aus Gefell

Wie sich Ingenieurskunst und Handwerk zur Schaffung von technischen Kunstwerken zusammenfinden, konnten die Teilnehmer des Treffens der VDT Regionalgruppe Leipzig am 30.6.2011 bei Microtech Gefell hautnah miterleben.

In den Gebäuden am Georg-Neumann-Platz im kleinen thüringischen Städtchen Gefell finden sich alle relevanten Abteilungen wie Entwicklung, Design, Fertigung, Marketing, Vertrieb und Service des aus der Firma Georg Neumann & Co. entstandenen  Unternehmens.

Nach der Begrüßung durch den neuen Geschäftsführer, Herrn Matthias Domke, begann der Rundgang durch die Fertigung. Die Führung des Rundganges übernahmen dabei der Vertriebsleiter Udo Wagner und die Vertriebsingenieure Elisabeth Kühnast und Michael Militzer. Besonders gefreut haben sich die Teilnehmer, dass sich Herr Jochem Kühnast, der langjährige Geschäftsführer Produkttechnik, zur Gruppe gesellte, und alle Fragen zu Details der Mikrofonfertigung und -entwicklung beantwortete und darüber hinaus manche amüsante Anekdote aus der über achtzigjährigen Firmengeschichte erzählte.

Schritt für Schritt konnten sie die Teilnehmer des Treffens davon überzeugen, wie der Anspruch von Microtech, die bestmöglichen, von Fachleuten in Handarbeit gefertigten Mikrofone zu liefern, in die Tat umgesetzt wird. Bereits in der mechanischen Fertigung für die Gehäuseteile oder die Gegenelektroden für die Kondensatormikrofone zeigte sich, dass der Manufakturcharakter der Mikrofonfertigung vor allem durch das engagierte Wirken der Mitarbeiter getragen wird, die darüber hinaus geduldig den Besuchern Rede und Antwort standen. Dieser Eindruck der Verbundenheit mit dem Unternehmen und den Produkten hat uns alle sehr beeindruckt. Weiter ging es für die Besucher über die hauseigene Galvanik, der Fertigung von Windschützen, der Laserbeschriftung der Gehäuse, der Elektronikfertigung, der Bespannung der Membranfolie bis hin zur Prüfung der fertigen Mikrofone im eigenen reflexionsarmen Raum.

Wir durften uns alle Schritte der Mikrofonfertigung anschauen, verständlicherweise blieb uns allerdings der Eintritt in den Reinraum, in dem die Kapselmontage erfolgt, verwehrt. Wir erfuhren jedoch so viele Details aus der Fertigung, dass den Teilnehmern schnell klar wurde, dass die Qualität der Mikrofone gegenüber Serienprodukten in eben dieser Verbindung von Handwerk und Ingenieurskunst begründet liegt. Dieser hohe Qualitätsanspruch beginnt schon bei der 100%igen Wareneingangskontrolle für die Röhren in den Mikrofonen, die einzeln ausgemessen und hinsichtlich des Rauschens hörmäßig beurteilt werden.

Im Anschluss an den Rundgang erlebte die Gruppe noch eine umfassende Produktpräsentation

der Mikrofone aus Gefell mit einer ausführlichen Diskussion über Details und Wirkprinzipien, z.B. zum Kardiodid-Ebenen-Mikrofon KEM 970. Außerordentlich interessant wurde das durch entsprechend präparierte Modelle, durch die man das Innenleben der Mikrofone inspizieren konnte.

Insgesamt war das Treffen ein wirklich begeisterndes, so dass auch ein Teilnehmer, der extra aus Mannheim nach Thüringen gekommen war, seine Teilnahme sicher nicht bereut hat, auch wenn uns Microtech meinen scherzhaften Wunsch, dass sich jeder Teilnehmer zum Schluss ein Mikrofon aussuchen und mitnehmen könne, doch nicht erfüllt hat.

Besonders danken möchte ich an dieser Stelle für die fabelhafte Organisation vor Ort den Mitarbeitern von Microtech Gefell, insbesondere Elisabeth Kühnast, Udo Wagner und Michael Militzer.

Michael Hösel

Hier finden Sie die Fotos.

Copyright VDT 2004 – 2018       Datenschutz      Impressum      Kontakte